Glanzlichter 2016

veröffentlicht in Neuigkeiten

Glanzlichter 2016

Es ist wieder so weit!

Der internationale Naturfotowettbewerb Glanzlichter hat begonnen


Am 15.01.2016, nach ca. fünf oder sechs Monaten Zeit, war Einsendeschluss für Fotografien die am Fotowettbewerb teilnehmen wollen. Aber worum geht es da eigentlich?

Der Wettbewerb, GLANZLICHTER der Naturfotografie, wird jedes Jahr (dieses Jahr zum 18. Mal) von projekt natur & fotografie veranstaltet. Besagte „Institution“ sucht für jedes Jahr die GLANZLICHTER in/aus der Naturfotografie aus verschiedenen Kategorien. Ich bin mir an dieser Stelle nicht sicher, ob die Kategorien immer gleich sind oder auch wechseln, aber zur Zeit sind es an der Zahl acht Kategorien (z.B. Landschaftsfotografie, Pflanzenfotografie, Vogelfotografie etc…). Dazu kommen dann noch der Fritz Pölking-Award (welcher jedes Jahr aus einer bestimmten Kategorie gewählt wird – dieses Jahr ist es Kategorie 04), der Junior-Award-Winner (welcher unter allen Einsendungen von Personen die noch nicht das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben gewählt wird) sowie den Allover-Winner (welcher, wie der Name schon verrät, den Gesamtsieger aus allen Kategorien darstellt).

Pro Kategorie gibt es einen Winner und neun Highlights. Das macht dann also bei acht Kategorien insgesamt acht Winner und 72 Highlights.
Wenn man jedoch in Betracht zieht, dass einige Tausend Bilder eingereicht werden (21.790 beim 17. internationalen Natur-Foto-Wettbewerb um genau zu sein), dann fühlt man sich auf einmal ganz klein. Spaßes halber erlaube ich mir kurz mit den Zahlen zu rechnen. Wenn man von durchschnittlich 25 eingereichten Bildern aus geht (was auch die Höchstgrenze an einzureichenden Bildern pro Person darstellt), dann waren es beim 17. GLANZLICHTER Fotowettbewerb ganze 871,6 Personen die teilgenommen haben. Die Zahl dürfte meiner Meinung nach aber viel größer ausfallen, denn schließlich hat der Wettbewerb das Adjektiv international mit im Namen

Langsam komme ich aber zum Punkt, denn eigentlich wollte ich euch nur meine eingereichten Bilder präsentieren. 😀
Alles weitere über den Wettbewerb findet ihr auf der offiziellen Homepage: glanzlichter.com
Dort könnt ihr euch ein wenig durch klicken und mehr erfahren.


Meine eingereichten Bilder

»Die Bilder sind allesamt in der für den Wettbewerb vorgegeben Größe; wundert euch also nicht, wenn sie kleiner als sonst sind«

Kategorie 01 – Magnificent Wilderness – Landschaftsfotografie

Hier fiel mir die Auswahl für die passenden fünf Bilder noch relativ leicht. Ich habe zwar einige Landschaftsbilder, aber nicht jedes war meiner Meinung nach für den Wettbewerb geeignet. Schwieriger wurde es dann schon bei der zweiten Kategorie.


Kategorie 02 – The Beauty of Plants – Pflanzenfotografie

Hier die „richtigen“ fünf Bilder auszusuchen war echt eine Qual – aber eine sehr positive. 😀
Als ich mit der Fotografie angefangen habe, hatte ich mich zuerst auf die kleinen Dinge des Lebens konzentriert; Pflanzen, Insekten und Co. Ferner spricht man auch einfach von der Makrofotografie. Die Faszination für Nahaufnahmen ist bis heute geblieben und dementsprechend sind über die Jahre auch einige Bilder zusammengekommen; einige sehr gute Bilder die die Höchstzahl von fünf Bildern die in dieser Kategorie eingereicht werden dürfen um ein Vielfaches überschreiten. Bis zu letzt habe ich also an dieser Kategorie gearbeitet um die meiner Meinung nach besten Bilder einzureichen.


Kategorie 03 – Nature as Art – Formen, Farben und Abstraktionen aus der Natur

Hier bin ich sehr schnell fündig geworden.
Die ersten zwei Bilder waren im Handumdrehen rausgesucht und das letzte Bild habe ich durch Zufall beim Blättern durch Lightroom „entdeckt“. 😛
Das Originalbild zeigt einen blauen Himmel mit überwiegend weißen Wolken. In Farbe sieht das Bild schon abstrakt aus, aber in Schwarz-Weiß ist es einfach merkwürdiger.


Kategorie 04 – Artists on Wings – Vogelfotografie

_DSC0004

Die Wahl hierfür fiel mir sehr, sehr, sehr leicht.
Das liegt einfach daran, dass ich nicht besonders viele und auch unterschiedliche Vogelfotos habe, weil ich sie nicht oft fotografiere. Dafür braucht man meiner Meinung nach sehr viel Zeit und Geduld und vielleicht auch etwas Glück, denn schließlich sind diese kleinen Biester flink wie sonst etwas.


Kategorie 06 – Diversity of all other Animals – Fotos von Tierarte, außer Vögel und Säugetieren

Das mit der Makrofotografie habe ja bereits bei den Pflanzen angesprochen. 😉
Hier gilt so ziemlich das Gleiche. So oft wie ich Nahaufnahmen von Pflanzen gemacht habe, so oft habe ich Nahaufnahmen von Insekten gemacht – wenn nicht sogar ein wenig mehr. 😛 Aber irgendwie viel mir hier die Wahl viel leichter.


Kategorie 07 – Wildlife in Human Environment – Fotos von Wildtieren in menschlicher Umgebung

_DSC0103

Ob das Bild wirklich hierzu gehört; ich bin mir da nicht so sicher.
Aber immerhin habe ich es eingereicht und es ist allemal besser als kein eingereichtes Bild. 🙂


Kategorie 08 – Black and White – Bilder, die das Motiv in Schwarz-Weiß zeigen

Hier hatte ich auch leichtes Spiel.
Die ersten drei Bilder waren schnell gefunden und die letzten beiden habe ich, ebenfalls wie das eine Wolkenbild, durch Zufall beim Blättern in Lightroom gefunden. Viel mehr Auswahl hatte ich dann auch nicht mehr.


Moment! Fehlt hier nicht etwas?

Ja, das stimmt: Kategorie 05 – The World of Mammals – Fotos von Säugetieren fehlt. Und das ganz einfach deshalb, weil ich kein passendes Bild dafür gefunden habe. Das ist jetzt aber auch nicht weiter tragisch, denn die dort fehlenden Bilder konnte ich als Ausgleich für die anderen Kategorien verwenden. Ihr erinnert euch: Acht Kategorien in denen jeweils fünf Bilder eingereicht werden können, aber insgesamt dürfen es nicht mehr als 25 Bilder sein.

Und jetzt heißt es warten.

Ob eins meiner Bilder in die letzte Jurierungsrunde gelangt, werde ich bis zum 09.02.16 erfahren.
Wenn keins meiner Bilder in die letzte Runde kommt, dann werde ich ab dem 14.03.16 online einsehen können wie weit meine Bilder gekommen sind.

Ich bin auf jeden Fall gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.